Mit Heuschnupfen im Garten

Im Frühling, und manchmal sogar auch im Sommer, kann ich kaum draussen im Garten sitzen. Mein Heuschnuppen vermiest mir diese Freude ziemlich.
Gegen meine Allergie tue ich so einiges, nun frage ich mich, ob ich in meinem eigenen Garten vielleicht auch etwas tun kann, damit ich nicht mehr so leide.

Weiss jemand von Pflanzen, die vielleicht den Pollenflug reduzieren? Oder gibt es solche, die ich nicht anpflanzen sollte?

Heuschnupfen

Lieber Thomas

Ich kann dir nachfühlen. Ich habe selber jahrelang unter Pollenallergien gelitten, und glaub mir, das ist für einen Gärtner nicht gerade angenehm!

Seit ein paar Jahren habe ich jedoch keine Symptome mehr. Wie ist das gelungen?

Ich liess mich bei einem Dermatologen auf Allergien testen. Der konnte mir genau sagen, auf welche Gräser oder Blüten ich allergisch reagiere. Aus all diesen Auslösern stellte der Arzt eine Tinktur her, die ich über eine längere Zeit in steigenden Dosen zu mir nahm: Erst ein Tropfen, am nächsten Tag zwei, dann drei … und so weiter.

Man nennt diesen Vorgang Desensibilisierung. Bei mir hat's auf jeden Fall hervorragend gewirkt. Ich leide schon seit Jahren nicht mehr unter den Pollen! Die Methode kann ich dir wärmstens empfehlen.

Nun gut, wenn sich bei dem Test zeigen würde, dass du auf Haselpollen allergisch bist, solltest du den Haselnussbaum vor deinem Schlafzimmerfenster vielleicht doch besser fällen …

Heuschnupfen

Hallo Thomas

Da kann ich Herrn Gloor nur beipflichten: lass einen Allergietest machen, und zwar bei einem richtigen Arzt. Dann hast Du Gewissheit, was Dich da plagt.
Es gibt den Test über die Blutentnahme, da siehst Du, welche Immunglobuline Du aktiviert hast (sagt allerdings noch nichts darüber aus, dass Du dann auch wirklich reagierst) und den Test beim Hautarzt, bei dem er diverse Allergene auf deinen Unterarm aufträgt und schaut, wie Du reagierst.
Ich machte das schon vor Jahren und weiss nun, worauf ich allergisch reagiere - das meide ich – und auf was nicht - an dem erfreue ich mich!
Viel Glück und Erfolg

Susi

Bild des Benutzers Werner Engler

Heuschnupfen

Hallo Thomas

Die Haare waschen vor dem zu Bett gehen, damit man ein sauberes Kopfkissen behält und nicht die ganze Nacht auf einem Pollenfeld schläft. Könnte sein, dass dies auch ein wenig hilft.

Bild des Benutzers Hannah Mueller

Salz hilft

Die Natur ist die beste ergänzende Medinzin. Einfach eine Saltpipe oder Salzwasserspray benutzen und dann sollte es schon besser gehen!

Arzt

Lass dich zuallerst testen. Dann weißt du, gegen welche Art von Pollen du allergisch bist und kannst diese in deinem Garten entfernen. Ich fürchte aber ,dass das allein nicht viel bringen wird, da Pollen sich schnell verbreiten. Dann fliegen sie halt aus einem anderen Garten in deine Nase :P

Möbel geprüft?

Ich würde an deiner Stelle vor allem auch mal prüfen, ob es Möbel gibt, die in irgendeiner Form etwas "abbekommen" haben. Denn mit Heuschnupfen ist bekannterweise nicht zu spaßen. Die Erfahrungen habe ich auch schon sammeln dürfen...
Wir haben unsere gesamten Möbel umgestellt (also räumlich) und teilweise ersetzt. Aber zuerst solltest du dich gründlich überprüfen lassen, ob überhaupt etwas vorliegt. Manchmal hat man nur leichte Irritationen, deswegen sollte man sich keine Sorgen machen ;)

Tipp

Die Möbel habe ich hier her. Also da kann ich nur zu sagen, dass ich die Qualität in der Tat sehr schätze und gemerkt habe. Wer vor allem auf Nachhaltigkeit bzw. Ökologische Möbel steht, dem wird das gefallen. Aber was Hannah sagte, solltest du auch mal probieren, denn normalerweise findet man in der Natur ja alles wieder. http://www.allnatura.ch/

Kommentar hinzufügen

You must have Javascript enabled to use this form.