Essen und Kochen

Fisch und Karfreitag

Ein leckeres Rezept, damit die Tradition nicht langweilig wird

Leckeres Lachsfilet am Karfreitag
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Freitag ist Fischtag. Dieser Brauch wird zwar heute lange nicht mehr so häufig umgesetzt wie früher, völlig in Vergessenheit geraten, ist er aber nicht. Am Karfreitag Fisch zu essen, ist jedoch nach wie vor weit verbreitet. Genau auf diesen Tag, dem Gedenktag zu Jesus Kreuzigung und Tod, ist dieser Brauch zurückzuführen.

Der Karfreitag gilt für Gläubige als strenger Fastentag. An diesem Tag sollen Gläubige maximal eine sättigende Mahlzeit zu sich nehmen und den Verzehr von Fleisch meiden. Der Genuss von Fisch war hingegen erlaubt, da es sich beim Fisch um ein Symbol des christlichen Glaubens handelt. Übrigens schreibt die katholische Fastenordnung allen gesunden Gläubigen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr den Fleischverzicht auch für alle anderen Freitage im Jahr vor.

Egal, ob aus religiösen Gründen oder einfach, weil Sie gerne Fisch mögen. Das folgende Rezept ist so oder so ein Versuch wert.

 

Linsen-Blumenkohl-Salat mit gedünstetem Lachs (4 Personen)

Garen Sie 150g rote Linsen 8 bis 10 Minuten in kochendem Wasser. Giessen Sie die Linsen anschliessend ab und lassen Sie diese abtropfen. Teilen Sie einen kleinen Blumenkohl (zirka 800g) in kleine Röschen und lassen Sie diese zirka 5 Minuten in kochendem Salzwasser köcheln. Giessen Sie anschliessend auch dieses Wasser ab und lassen Sie den Blumenkohl abtropfen.

Schälen Sie eine Zwiebel und würfeln Sie diese fein. Entkernen, waschen und hacken Sie danach eine rote Chillischote.

Vermischen Sie in einer Schüssel die Chilli, die Zwiebel, zwei Teelöffel mittelscharfen Senf, 5 Esslöffel Weissweinessig und 4 Esslöffel Raps- oder Olivenöl. Würzen Sie die Vinaigrette mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und frischen Kräutern nach Wahl (beispielsweise Basilikum oder Schnittlauch). Mischen Sie die Linsen und den Blumenkohl mit der Vinaigrette und schmecken Sie alles ab.

Waschen Sie vier Lachsfilet à je zirka 100g und tupfen Sie diese anschliessend trocken. Kochen Sie 2.5dl Apfelsaft und der Saft einer Zitrone in einer Pfanne auf. Würzen Sie den Saft mit Salz und Pfeffer und geben Sie danach die Lachsfilets dazu. Lassen Sie diese bei mittlerer Hitze zugedeckt zirka 5 Minuten garen.

Schneiden Sie anschliessend etwas Kresse klein und mischen Sie diese unter den Salat. Richten Sie nun den Salat zusammen mit dem Lachs an.

 

Gefunden auf lecker.de

 

Guten Appetit!

Kommentar hinzufügen

You must have Javascript enabled to use this form.

Facebook

Verwandte Artikel

Eine Alternative zum Grillen
Basilikum – ganz schön anspruchsvoll
Wenn das Dessert nicht in den…
  •  
  • 1 von 89

Buchtipp

Ein neuer Kuchentrend rollt in unsere Küchen: Cakepops, zu deutsch "Kuchen-…
Autor: Müller, Sandra ISBN / EAN: 978-3-03780-472-8
0