Essen und Kochen

Gebäck mal anders

Vegane Dessert-Ideen

Diese leckeren Desserts sind für Veganer geeignet
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Vegane Dessert-Ideen Haben Sie Gäste eingeladen, die sich vegan ernähren? Backen ganz ohne tierische Lebensmittel ist Ihnen neu? Dann möchten wir Ihnen zwei leckere Dessert-Rezepte zur Verfügung stellen.

 

Für Frucht-Liebhaber

Dieser Streuselkuchen ist eine fruchtige Versuchung.

Zutaten: Eine kleine Banane, 200g Mehl, 100g gemahlene Mandeln, 80g Zucker, eine Prise Salz, 200g Pflanzenmargarine, acht Äpfel, zwei Esslöffel Rum, ein Esslöffel Honig, ein Kaffeelöffel Zimt.

Zubereitung:

  1. Schälen Sie die Banane und zerdrücken Sie sie in einer Schale.
  2. Geben Sie Mehl, Mandeln, Zucker, Salz und Margarine hinzu. Fügen Sie den veganen Mürbeteig zusammen.
  3. Fetten Sie eine Springform mit 28cm Durchmesser mit Margarine ein. Drücken Sie ¾ des Mürbeteigs in die vorbereitete Springform. Stechen Sie den Kuchenboden mit einer Gabel mehrfach ein.
  4. Waschen und rüsten Sie die Äpfel. Sie können die Äpfel nach Belieben in Scheiben oder Würfel schneiden. Geben Sie die Apfelstücke in einen Kochtopf. Fügen Sie Rum, Honig und Zimt hinzu und erhitzen Sie alles miteinander. Lassen Sie den Pfanneninhalt köcheln und rühren Sie regelmässig um. Bei Bedarf können Sie wenig Wasser hinzugeben. Wenn die Apfelmasse langsam breiig wird, sind die Äpfel perfekt für den letzten Schritt.
  5. Verteilen Sie das Apfelkompott auf dem Mürbeteig. Bröseln Sie die Resten des Mürbeteiges über die Äpfel. Backen Sie den Kuchen bei 180 Grad Umluft während rund 20 Minuten, bis der Teig goldbraun ist.

 

Für Schoko-Tiger

Schokolade und Marroni? Ja, bitte!

Zutaten: Teig: 150g Mehl, 20g Kakaopulver, 30g Mandelmus, 50g Rohzucker, eine Prise Salz, 120g Pflanzenmargarine, einen Esslöffel Haferdrink. Füllung: 1dl Haferdrink, 150g dunkle vegane Schokolade, 100g Marronipüree nature, zwei Esslöffel veganer Schokoaufstrich, 2dl pflanzlicher Rahm

Zubereitung:

  1. Teig: Mischen Sie alle Zutaten bis und mit Salz in einer Schüssel. Schneiden Sie die Margarine in Stücken hinein. Verreiben Sie die Margarine mit den übrigen Zutaten. Geben Sie den Haferdrink hinzu und fügen Sie alles zu einem Teig zusammen. Wallen Sie den Teig zirka 0.5cm-dick aus. Mehlen Sie eine Kuchenform von 20cm Durchmesser grosszügig ein. Legen Sie den Teig in die Kuchenform. Stechen Sie den Boden mit einer Gabel mehrmals ein. Stellen Sie den Tortenboden kühl. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Umluft vor. Backen Sie den Tortenboden während 15-20 Minuten blind. Danach lassen Sie den Tortenboden bei Raumtemperatur erkalten.
  2. Füllung: Kochen Sie den Haferdrink in einer Pfanne auf. Geben Sie während dem Erwärmen die Schokolade stückweise hinein. Verrühren Sie die Schokolade, damit sie sich in der Flüssigkeit löst. Wenn der Haferdrink kocht, nehmen Sie diesen vom heissen Herd und rühren Sie die Schokolade so ein. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd. Geben Sie das Marronipüree hinein und vermengen Sie alles gut. Verteilen Sie den veganen Schokoaufstrich auf dem Tortenboden. Schlagen Sie den veganen Rahm steif. Ziehen Sie den Rahm unter die Schokoladen-Masse in der Pfanne. Verteilen Sie die Füllung gleichmässig auf dem Tortenboden. Stellen Sie die Torte bis kurz vor dem Servieren kühl.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spass und Genuss beim Ausprobieren!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Die Alternative zu Kuhmilch
Ein wahrer Kraftprotz!
Rezepte mit Seidentofu
  • 2 von 30

Buchtipp

Mit 40 fühlt sich noch keiner wirklich alt. Und doch: Die Prozesse im Körper…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-523-3
0