Hanami

Das weiss-rosarote Blütenmeer

Hanami in einem Park in Tokyo
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Jedes Jahr im Frühjahr blühen in Japan die wundervollen Kirschblüten in voller Pracht. Aufgrund dieses Naturschauspiels gehört die Zeit der blühenden Kirschbäume zu den beliebtesten Reisezeiten für Touristen.

Die Sakura, Kirschblüte auf Japanisch, gehören zu den wichtigsten Symbolen in der japanischen Kultur. Die schönen Kirschbäume in voller Pracht sind meistens nur wenige Tage zu bewundern. Aus diesem Grund steht die Sakura für Schönheit und Vergänglichkeit.

Auf der Hauptinsel blühen die Kirschbäume zwischen Ende März bis Anfang Mai. Je nach Wetter und Region können die Blüten zu einem anderen Zeitpunkt betrachtet werden. Im Internet als auch im Fernsehen lassen sich bereits Wochen zuvor Prognosen finden, wann die Sakura in welcher Region blühen. Es wird ausführlich berichtet, wann die Blüten sich zu öffnen beginnen und wann sie ihren Höhepunkt erreichen.

Die blühenden Bäume repräsentieren den Jahresbeginn und die Erntezeit.

Hanami heisst übersetzt «Blüten sehen». Schon früh hat sich die Tradition des gemeinsamen Blütenbetrachtens entwickelt. So sollen bereits in der Nara-Zeit von 710-794 die Kirschblüten betrachtet worden sein. Traditionell wurden an den Wurzeln der Bäume Gaben für die Götter der Kirschbäume abgelegt. Aufgrund ihrer shintoistischen Religion glaubten die Menschen an die Existenz von Göttern in den Bäumen. Im Anschluss an die Gabe wurde Sake getrunken.

Der Brauch wurde weiter übernommen und es entwickelten sich Feste mit viel Sake und einem Festmahl unter den Kirschblüten. Das Feiern von Hanami hat sich bis zur heutigen Zeit fortgesetzt. Das Picknick wird in Gruppen durchgeführt, wobei es egal ist, ob unter Freunden, mit der Familie oder mit Arbeitskollegen. Es werden viele Snacks und Obentos mitgebracht, aber auch Bier und Sake. Bei Obentos handelt es sich um eine Lunchbox. Diese lassen sich bereits fertig kaufen oder Sie werden zuhause selbst zusammengestellt.

In grossen Pärken lassen sich auch Verkaufsstände finden, an denen weitere Speisen gekauft werden können. Die Plätze in den Parks sind schnell reserviert. Beim Hanami werden Sie die sonst so ästhetische Seite Japans aber nicht finden, denn die Menschen sitzen beim Hanami auf blauen Plastikplanen. Da Studienabgänger in grossen Firmen zum 1. April eingestellt werden, ist es oft die erste Aufgabe der neuen Angestellten, einen Platz für das Hanami zu reservieren. Oft werden die Plätze schon von früh morgens an reserviert, oder sogar über Nacht.

Passend zur Kirschblütenzeit lassen sich in Japan zu dieser Zeit im Jahr Speisen, Getränke und alle möglichen Gebrauchsgüter im Sakura Design oder mit Sakura Geschmack kaufen.

Wir hoffen Sie können einmal an einem Hanami teilnehmen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Wir haben den währschaften Suppen-…
Leckere Rezeptidee
  •  
  • 1 von 10