Essen und Kochen

Spätzlipfanne mit Maroni und Kürbis

Es ist wieder Kürbissaison! Hier erfahren Sie etwas Wissenswertes über das orange Gemüse, sowie eine leckere Rezeptidee.

Der orange Kürbis ist vielseitig einsetzbar
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

 

Kürbis
Von September bis Februar ist Kürbissaison. Das orange Gemüse gehört wie die Gurke, Zucchetti oder Melone ebenfalls zu den Kürbisgewächsen. Ursprünglich stammt der orange Kürbis aus Südamerika, heutzutage wird er aber fast weltweit kultiviert. So viele unterschiedliche Kürbissorten es gibt, so vielfältig können Sie diese verarbeiten. Braten, grillen, dünsten, überbacken, kochen oder sogar einlegen können Sie ihn. Wegen seines dezenten Aromas kann er mit Hilfe intensiver Gewürze pikant oder durch beigeben von Früchten oder Zucker, süss zubereitet werden.

Neben dem leckeren Speisekürbis ist hier aber auch der kleine Zierkürbis zu erwähnen. Dieser enthält Cucurbitacin, ein Bitterstoff, der den Kürbis ungeniessbar macht. Für die Küche ist er also nicht geeignet, da er unschöne Nebenwirkungen verursachen kann. Dafür lässt er sich super als Dekoration einsetzen!

 

Spätzlipfanne mit Maroni und Kürbis – Rezept für 2 Personen

 

Zutaten:

  • 200 g tiefgekühlte geschälte Maroni
  • 200 g Kürbis
  • 1 EL Olivenöl
  • 0.25 TL Salz
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • wenig Pfeffer
  • 250 g Eierspätzli
  • 80 g Bündner Bergkäse
  • 1 EL Schnittlauch

 

So wird’s gemacht:

  1. Tauen Sie die Maroni auf.
  2. Schneiden Sie den Kürbis in kleine Stücke.
  3. Erwärmen Sie das Olivenöl in einer Pfanne und dämpfen Sie den Kürbis für 2 Minuten an.
  4. Dämpfen Sie die Maroni unter Wenden zirka drei Minuten mit und würzen Sie das Ganze.
  5. Geben Sie die Gemüsebouillon dazu und kochen Sie alles auf.
  6. Nun geben Sie die Spätzli dazu und erhitzen diese zugedeckt bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden.
  7. Noch kurz den Bergkäse grob reiben, daruntermischen und auf zwei Teller verteilen.
  8. Als Finish: Schnittlauch grob schneiden und drüberstreuen.

 

Das Original-Rezept finden Sie hier.

Guten Appetit!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

  •  
  • 1 von 67

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0