Basteln und Werken

Dreidimensionale Drahtherzen bereiten jederzeit Freude

Das Herz gilt als Symbol der Liebe. Liebe zu verschenken tut immer gut. Basteln Sie mit den Kindern Drahtherze und verbinden Sie es mit einem Grillabendteuer. Hier erfahren Sie, wie dies klappt.

Brennen Sie das Herz über einem Feuer aus.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Diese Bastelei kann die Mittagspause beim Wandern aufpeppen oder die Kinder motivieren, eine Feuerstelle aufzusuchen und dort ein Feuer zu entfachen. Wenn Sie die gefüllten Herzen bereits Zuhause vorbereiten, dann gibt es auch nicht viel Material mitzunehmen. Natürlich können Sie das Herz auch Zuhause im Grill ausbrennen.

Dieses Material brauchen Sie dafür:
Malerklebeband, Zeitungspapier, einen Bleistift und eine Schere sowie dünnen Karton, beispielsweise von einer Lebensmittel-Verpackung, brauchen Sie zu Beginn.
Weiter benötigen Sie schwarzen, unbeschichteten Blumenbindedraht mit 0,7 Millimeter Durchmesser. Diese gibt es in Garten- oder Hobbyzentern günstig zu kaufen.
Zur Fertigstellung brauchen Sie ein Feuer/Grill eine Zange oder einen festen Holzzweig und ein Gefäss mit kaltem Wasser.

So wird das dreidimensionale Drahtherz hergestellt:
Skizzieren Sie ein Herz in der gewünschten Grösse auf den Karton. Schneiden Sie dieses zweimal daraus aus. Kleben Sie mit kleinen Malerklebbandstücken die Herzform zusammen. Dabei lassen Sie eine kleine Stelle frei. Zerreissen Sie die Zeitung in kleinere Stücke, rollen Sie diese zwischen den Händen zu Kugeln und befüllten Sie das Kartonherz durch die Öffnung mit den Zeitungskugeln, so dass eine dreidimensionale Form entsteht und die Form prallvoll ist. Kleben Sie die Öffnung mit Malerklebeband zu. Umwickeln Sie nun das gefüllte Herz dicht mit dem Blumenbindedraht in alle verschiedenen Richtungen. Hier ist es wichtig, dass es nach einem Wirrwarr aussieht und nicht alle Drähte in eine Richtung laufen, sonst ist das Herz nachher weniger gut ersichtlich und fällt eher auseinander. Sobald das Drahtherz nach Ihrem Geschmack genügend umwickelt ist, befestigen Sie das Drahtende am Drahtgewirr.
Nun brauchen Sie ein Feuer um das Drahtherz lose zu machen. Dafür legen Sie es in die offene Flamme und warten, bis der Karton-Papier-Inhalt ausgebrannt ist. Mit einer Grillzange oder einem festen Holzzweig können Sie das Drahtherz aus dem Feuer nehmen, lassen es etwas abkühlen, klopfen vorsichtig die Asche aus. Wenn es schneller gehen soll, dann nehmen Sie das heisse Herz und schrecken es in einem Topf mit kaltem Wasser aus. Je nachdem kleben so später noch Papier- oder Ascherückstände am Draht und müssen von Hand entfernt werden.

Je nachdem wofür sie das Herz nun einsetzen, können Sie es entweder so belassen oder mit Acryllack bunt färben oder mit Perlen verzieren. Aufgezogen auf ein Bändeli oder eine Schnur kann es eine wunderbare Geschenksverzierung sein. Grössere Exemplare machen sich gut als Tisch- oder Blumendekoration. Auch als Aufhänger im Haus oder vor der Eingangstüre ist ein mit viel Liebe gemachtes Drahtherz ein Blickpunkt.

Viel Spass beim Wickeln und Ausbrennen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Was glitzert denn so schön im…
Segelboote fahren bei sonnigem oder…
Steine auf einem Spaziergang suchen,…
  •  
  • 1 von 22